26.04.2019

Wir für hier! NPD kandidiert auch zu Gemeinde- und Stadtratswahlen im Wartburgkreis

Mit der 29-jährigen Mutter eines Sohnes, Anika Landsiedel, tritt die NPD erstmals zur Stadtratswahl in Vacha an. Die gelernte Verkäuferin möchte sich insbesondere für Familien mit Kindern einsetzen. Auch wenn sich die Werrastadt in den letzten Jahren ordentlich und sehr ansehnlich entwickelt hat, sieht Landsiedel hier noch Nachholebedarf, insbesondere auch bei den Spielplätzen in den Ortsteilen. Aber auch für das Freizeitangebot für junge Menschen setzt sie sich ein. Außerdem müssen endlich die Straßen zwischen und in den Ortsteilen saniert werden. Hier muss die Stadt Druck auf das Land ausüben, damit insbesondere die Landstraße Richtung Oechsen grundhaft erneuert wird.

Erstmals kandidiert die NPD auch in der neuen „Großgemeinde“ Dermbach, die sich seit Januar von Steinberg bis Bernshausen und von Gehaus bis Diedorf erstreckt. Die Kandidaten Tobias Kammler und Ronny Feige sind bereits im Urnshäuser Gemeinderat vertreten gewesen, Kammler zuletzt auch im „Übergangsrat“ der Gemeinde. Dort hat sich der 33-jährige Vater von vier Kindern, der in Bernshausen lebt, bereits für die Sanierung des Sportplatzes in Urnshausen stark gemacht, damit dieser für die gute Nachwuchsarbeit in den Vereinen von Stadtlengsfeld, Dermbach und Weilar genutzt werden kann. Immerhin spielen in der Gemeinde knapp 20 Nachwuchsmannschaften und damit rund 200 Kinder. Diese und die ehrenamtliche Arbeit der Vereine im Allgemeinen, von Wintersport bis Judo, vom Posaunenchor bis zu den Feuerwehren müssen stärker unterstützt und gefördert werden. Sie machen das Gemeinwesen aus! Im Dermbacher Gemeinderat möchte die NPD außerdem die Ortsteile stärken, die Freizeiteinrichtungen, wie Schwimmbäder, Spielplätze und Jugendclubs erhalten. Sie setzt sich dafür ein, dass die Ortsteile Einkaufsmöglichkeiten haben und die medizinische Versorgung gewährleistet ist, dass die Kindergärten gut ausgestattet sind und dass alles auch bezahlbar bleibt!

Für den Mihlaer Gemeinderat kandidiert wieder die 38-jährige Motopädin Antje Vogt. Die Mutter von vier Kindern ist bereits seit 2014 Mitglied des Gemeinderates und hat sich dort insbesondere für Familien engagiert. Sie stimmte auch ale einziges Gemeinderatsmitglied gegen die Auflösung Mihlas und die Eingliederung in die neue Einheitsgemeinde. Vogt sprach sich im Mihla auch u.a. gegen die Erhöhung der Kindergartengebühren aus und forderte ausgewogene Investitionsmaßnahmen, u.a. auch in die Spielplätze. Der Abwanderung und dem Geburtenschwund kann man ihrer Meinung nach nur mit einer vernünftigen Familienpolitik entgegenwirken.

Urnshausen ist nun Ortsteil der Gemeinde Dermbach. Der Ortsteilrat hat damit weniger Entscheidungsbefugnis als bisher. Die NPD möchte diese mit ihren zwei bisherigen Ratsmitgliedern Tobias Kammler und Ronny Feige jedoch bestmöglich ausnutzen und die Interessen des Ortes gegenüber der Gemeinde vertreten.

Wir sind für Sie da! Wir berichten auch über Ihren Fall! Wenden Sie sich mit Hinweisen, Anregungen und Fragen werktags von 9.00 - 17.00 Uhr an unsere Redaktion:

03691 - 88 86 303

Oder nehmen Sie per ePost Kontakt mit uns auf!

Werbematerial

Bestellen Sie auch für Ihren Briefkasten einen unserer Aufkleber!

Werbematerial

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich bei unserem kostenlosem Newsletter an. Wir informieren Sie dann über jede Neuigkeit auf unserer Netzseite.

Werbematerial

Abonnieren auch Sie den Wartburgkreisboten - Die patriotische Zeitung aus und für die Wartburgregion. Kostenlos, kritisch, heimatverbunden!

Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie fortan aktuelle Meldungen bequem per eMail erhalten möchten.

email:

Anmelden   Abmelden

  • Der Wartburgkreisbote
  • Katharinenstraße 147a
  • 99817 Eisenach